Elektronische Druckmessung (DCT)

Moderne Vorsorgeuntersuchungen 

Das Auge ist wahrscheinlich das für den Menschen wichtigste Sinnesorgan. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind daher dringend zu empfehlen! 

 

Unsere Praxis kooperiert mit dem Augen-Diagnostik-Centrum Hamm. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es uns, mit modernen medizinischen Methoden Augenerkrankungen frühzeitig zu diagnostizieren. Erkrankungen können so rechtzeitig erkannt und therapiert werden, lange bevor es zu Schädigungen des Auges kommt. 

 

Der Augeninnendruck gibt Aufschluss… 

 

Das Auge ist mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt. Dieses Kammerwasser sorgt mit einem konstanten Druck dafür, dass das Auge seine feste Form behält. Eine häufige Ursache für die Schädigung des Sehnervenkopfes (Grüner Star) ist die Erhöhung dieses Augeninnendrucks.

Messung des Augeninnendrucks 

Um eine Sehnervschädigung zu verhindern, ist eine möglichst genaue Kenntnis des Flüssigkeitsinnendrucks im Augapfel von entscheidender Bedeutung. 

 

Ein erhöhter Augeninnendruck gilt als größter Risikofaktor für den Grünen Star, dem sogenannten Glaukom! 

 

Da eine direkte Messung in der Augenflüssigkeit nicht möglich ist, ermitteln alle Druckmessverfahren den Augeninnendruck von der Außenseite des Augapfels her. Entscheidender Nachteil dieser Methoden ist, dass sie zu einer Verformung des  Augapfels führen – eine mögliche Fehlerquelle,
denn nicht alle Augenwände sind gleich elastisch.

DCT: Elektronische Druckmessung – sanft und genau 

Die hochmoderne Dynamische Contour-Tonomotrie (DCT) mit dem Pascal-Tonometer ermöglicht die Messung des Augeninnendrucks, ohne den Augapfel zu verformen und in Unabhängigkeit von Hornhauteigenschaften. Hierbei wird über einen elektronischen Drucksensor der Augeninnendruck abgegriffen und registriert. Die Messung ist schmerzfrei, da das Auge des Patienten zuvor mit Augentropfen betäubt wird. Für jeden Patienten wird der Druckmesskopf mit einem frischen sterilen Überzug versehen. 

 

Die DCT ist damit die präziseste Messmethode und ermöglicht einen hohen Grad an Sicherheit bei der Diagnostik sowie therapiebegleitenden Kontrolle. Empfohlen bei grenzwertigem oder erhöhtem Augeninnendruck sowie für Patienten, bei denen eine augendrucksenkende Therapie erforderlich ist! 

 

Das Verfahren gehört nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen und wird nach der Gebührenordnung für Ärzte berechnet. 

 

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns bitte an – wir beraten Sie jederzeit gerne!

 

 

Dr. med. Claus Hörstensmeyer

 

Rödinghauser Str. 3
59065 Hamm 

 

Tel. 02381 24237
Fax 02381 162699

 

E-Mail info [at] augenarzt-hamm.de

 

Sprechzeiten

Mo., Di., Do., Fr.   08:00 - 11:30 Uhr
Mi.08:00 - 13:00 Uhr
Mo., Di.14:00 - 16:30 Uhr
Do.15:30 - 17:30 Uhr

 

 

Schriftgröße ändern

Vergrößern STRG + [+]
Verkleinern STRG + [-]
Zurücksetzen STRG + [0]